Brandschutzerziehung - FF Kirchseeon-Dorf

Direkt zum Seiteninhalt
Die Brandschutzerziehung

Ein immer wichtigeres Thema im Bereich vorbeugender Brandschutz ist die Brandschutzerziehung.
Was bei der Polizei schon seit Jahren im Zuge der Verkehrserziehung selbstverständlich ist, gewinnt jetzt auch bei der Feuerwehr mehr und mehr an Bedeutung. Zuständig hierfür sind Veronika Verch und Christine Bullinger.


Brandschutzerzieherinnen
Verch Veronika
Bullinger Christine


Im Rahmen der Brandschutzerziehung wird nicht nur unseren Jüngsten in Kindergarten und Grundschule das richtige Verhalten im Umgang mit Feuer und bei giftigem Rauch vermittelt.
  
Fragen, wie...

  • ...verhalte ich mich richtig wenn es brennt?
  • ...setze ich einen Notruf richtig ab?
  • ...kann ein Rauchmelder helfen?
  • ...montiere ich einen Rauchmelder?
  • ...bediene ich einen Feuerlöscher?

treffen auch Erwachsene.


Für all diese Fragen stehen wir bei der Feuerwehr zur Verfügung und bieten Unterrichte und Schulungen für Kinder und Erwachsene an.
Projekte in Krippe, Kindergarten und Grundschule, die mit einem Besuch bei der Feuerwehr abgeschlossen werden und Schulungseinheiten für Erzieherinnen und Erzieher für einen sicheren Kindergarten runden das Bild ab.


Fahrzeugkunde mit dem Kindergarten Zauberwald
Kindergarten Zauberwald besucht Vroni und "Fix"


Der ehemalige Jugendwart und Brandschutzerziehr Stefan Grebner ist weiterhin noch stellvertretender Fachbereichsleiter für Brandschutzerzeihung in der Kreisbrandinspektion Ebersberg und dort u.a. für die Ausbildung der Brandschutzerzieher im Landkreis mitverantwortlich. Zusammen mit Robert Wagner und Reinhold Sporer entstand so auch eine spezielle Prüfung für die 3. Klassen Grundschule, die mittlerweile großen Anklang bayernweit bei Lehrkräften und Feuerwehren findet.
Darüber hinaus engagiert sich Stefan Grebner auch im Fachbereich 9 Brandschutzerziehung- und aufklärung des Landesfeuerwehrverbandes Bayern.
So entwarf er in Zusammenarbeit mit einigen Brandschutzerziehern und der Versicherungskammer Bayern ein Kartenspiel für Kinder, dass auch den kleinsten Mitbürgern das Thema Brandschutzerziehung spielerisch näher bringt und mittlerweile in hoher Stückzahl nicht nur in Bayern verbreitet ist.

Die Brandschutzerziehung ist sowohl im aktuellen Lehrplan wie auch im künftigen LehrplanPLUS der Grundschule fest verankert.
Ein ehrenamtlicher Arbeitskreis des Landesfeuerwehrverbands Bayern e. V. hat den Materialordner erstellt. Die Versicherungskammer Bayern hat die kostenlose Verteilung an alle bayerischen Grund- und Förderschulen finanziert. Der Ordner enthält Arbeitsblätter, Informationen zur Schadensverhütung und eine DVD mit Bildern.

Nach unzähligen Unterichten an Schulen, Kindergärten und sonstigen Einrichtungen sowie zahlreiche Elternabenden und Beratungsgesprächen legte Stefan Grebner nach 10- jähriger Tätigkeit das Amt des Brandschutzerziehers im Januar 2012 in jüngere Hände. Seitdem ist Veronika Verch Ansprechpartner bei allen Fragen rund um das wichtige Thema Brandschutzerziehung. Sie durchlief bei Stefan Grebner die komplette Ausbildung und hat sich bei diversen Lehrgängen das erforderliche Rüstzeug für eine erfolgreiche Brandschutzerziehung geholt.

Inzwischen haben wir auch eine sehr erfahrene Unterstützung für Veronika Verch gefunden: Christine Bullinger ist schon bei der Glonner Feuerwehr seit 2008 als Brandschutzerzieherin im Einsatz (gewesen). Und so hilft Sie jetzt bei uns im Dorf nicht nur beim aktiven Feuerlöschen sondern gibt jetzt auch den Kirchseeoner Kinder ihr wissen weiter.
Tine mit nach erfolgreicher "Erziehung" - auch meist dabei und große Hilfe: Markus Hollerieth, Kommandant, als Fahrer und vorzeige Feuerwehrmann/Atemschutzgeräteträger
Stefan Grebner und "Fix" beim Besuch der Flohkiste Kirchseeon (2006)
auch "damals" schon (ca. 2002)
© FF Kirchseeon Dorf, 30.01.2024
Zurück zum Seiteninhalt